Getreidelager

Das Getreide und der Raps werden nach der Ernte in eigenen Hallen eingelagert.

 

UW_auf_Hanger

vom Überladewagen auf Transporthänger

 

Nach der Beerntung werden das Getreide und der Raps vom Mähdrescher auf den Überladewagen und von dort auf am Feldrand stehende Anhänger überladen und dann in das Lager gefahren.

 

HE_50

Schon vor der Einlagerung wird das einzulagernde Gut auf Feuchtigkeit gemessen, damit eine bessere Zuordnung zu den unterschiedlichen Feuchtegehalten stattfinden kann

 

HE_50_1

Dazu wir mittels eines kleinen Messbechers (linkes Foto) das zu messende Gut in eine Handmühle (rechtes Foto)gebracht und vermalen.

 

HE_50_2

Das Feuchtemessgerät zeigt an: Weizen mit 15,6% Feuchte.

 

Getreideeinlagerung

Nach dem Verwiegen und Beproben wird das Getreide bzw. der Raps in die entsprechende Lagerhalle gefahren und dort abgekippt.

 

Für uns ist es selbstverständlich, daß in den Getreidelagerhallen keine selbstfahrenden Maschinen oder z.B. Pflanzenschutzspritzen abgestellt werden.

Dies ist für uns nicht nur eine Frage der Hygiene!

 

Der Betrieb ist zertifiziert nach verschiedenen Zertifizierungssystemen, die sich sehr gut ergänzen.

Näheres zu den Zertifizierungen finden Sie hier.

Zum Verkauf steht diese Förderschnecke.

Bei Interesse nehmen Sie Kontakt mit uns auf.